Entfesselte Gewalt

1990 entfesselte sich die Gewalt im Land, vor allem gegen Kinder und Jugendliche, die auf der Straße lebten. Viele wurden sogar hingerichtet. Vor diesem Hintergrund bekräftigte CAMM seine anfänglichen Ziele, denen zur Seite zu stehen, die uns am meisten benötigen, und startete eine weitere Aktivität: CAMM II, eine Farm für Straßenkinder in Risikosituationen. Es entstand als Betreuungsalternative von Kindern und Jugendlichen, die als Opfer auf der Straße lebten, klauten, Drogen nahmen, Gefängnisaufenthalte hinter sich hatten, mit dem Tod bedroht wurden und in ständigem Kontakt mit dem organisierten Verbrechen standen.

Scroll to Top